Home Glossar
19 | 11 | 2017
Glossar
Sie können hier nach Einträgen suchen (Wildcards erlaubt).

Beginnt mit Enthält Exakt so

Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Y | Z


B
Es gibt 12 Einträge im Glossar.
Seiten: 1
Begriff Definition
BaFinBundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Zuständige Aufsichtsbehörde für den deutschen Finanzmarkt. Nimmt u.a. die Prüfung von Verkaufsprospekten vor und gestattet oder untersagt öffentliche Beteiligungsangebote.
 
Bankprodukte

z. B. Kredit oder Kontokorrent

 
Bankübliche Sicherheiten Bankübliche Sicherheiten sind z. B. Grundschulden, die Sicherungsübereignung von Maschinen, Bürgschaften (auch von Bürgschaftsbanken und Kreditgarantie-Gemeinschaften) sowie privates Vermögen
 
Basel II Basel II bedeutet für viele Unternehmen hohe Hürden zum Bankdarlehen. Es soll bei der Bewertung von Kreditrisiken die pauschale Betrachtung von Risiken durch eine differenzierte Analyse des einzelnen Kreditengagements ersetzt werden. Je nach individuellem Risiko sind die Kredite mit unterschiedlich hohem Eigenkapital der Bank zu unterlegen. Dies führt in der Konsequenz zu restriktiveren Kreditvergaben durch die Banken, höheren Forderungen nach Sicherheiten und unterschiedlchen Zinssätzen für die Kreditnehmer in Abhängigkeit von der Risikoeinstufung des Kreditnehmers.
 
BeteiligungsfondsGeschlossene Investitionsfonds mit festgelegter Laufzeit für die Bereitstellung von Risikokapital durch die Übernahme von Eigenkapitalanteilen.
 
BeteiligungsgesellschaftUnternehmen, deren Geschäftszweck darin besteht, sich gegen eine Vergütung befristet an anderen Unternehmen zu beteiligen.
 
Beteiligungsprüfung Als Beteiligungsprüfung wird die Bewertung von kapitalsuchenden Unternehmen durch Beteiligungsgesellschaften bezeichnet. Der Bewertungsprozeß erfolgt zunächst in Form einer Grobanalyse. Hierbei erfolgt die Bewertung des Unternehmens und seines Investitionsvorhabens regelmäßig anhand des Business Planes. Schafft das Unternehmen diese Hürde, schließt sich die Feinanalyse an. Dies ist eine detaillierte Bewertung sämtlicher Aspekte des Unternehmens, seiner Produkte, Märkte und Mitarbeiter. Verläuft die Beteiligungsprüfung positiv, erfolgt anschließend die Einigung über die Konditionen der Beteiligung.
 
BilanzanalyseDie Bilanzkennzahlen sind ein wichtiger Bestandteil zur Beurteilung der Finanzkraft eines Unternehmens.Verschiedene Positionen der Bilanz und GuV werden zueinander in ein prozentuales Verhältnis gesetzt
 
Börsengesetz Das BörsG regelt u. a. die Pflichten von Emittenten und die Zulassung von Wertpapieren zum Handel an der Börse.
 
Break-evenDie Umsatzerlöse decken die Gesamtkosten des Betriebs und oder des Produktes oder der Abteilung. Es wird weder Gewinn noch Verlust erwirtschaftet.
 
Bürgschaft Eine Erklärung Dritter, im Zweifel gegenüber einem Kreditgeber die Zahlung der Schuld zu übernehmen. Eine Bürgschaft kann auch von Kreditinstituten übernommen werden.
 
Business AngelVermögende Privatpersonen, die vielversprechende Geschäftsideen, oft auf Forschungen oder Erfindungen basierend, finanzieren. Im angloamerikanischen Raum verbreitet vorkommende Finanzierung.
 


Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Y | Z