Home Glossar
25 | 09 | 2017
Glossar
Sie können hier nach Einträgen suchen (Wildcards erlaubt).

Beginnt mit Enthält Exakt so

Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Y | Z


E
Es gibt 9 Einträge im Glossar.
Seiten: 1
Begriff Definition
EffektivzinssatzGesamtpreis eines Kredits, setzt sich zusammen aus Nominalzinssatz und Nebenkosten, wird in Prozent pro Jahr (% p.a.) angegeben. Der Effektivzinssatz macht Angebote von verschiedenen Kreditinstituten vergleichbar.
 
EigenkapitalbeschaffungEin Finanzierungsmix im Rahmen des Mittelstandskapitals beinhaltet neben Fremdkapital zur Finanzierung weiteren Wachstums regelmäßig auch Maßnahmen zur Eigenkapitalbeschaffung. Die Eigenkapitalbeschaffung kann beispielsweise in durch eine eigene Genussschein-Emission oder über einen Mittelstandsfonds erfolgen.
 
EmissionAusgabe von Wertpapieren oder Unternehmensbeteiligungen durch ein Unternehmen, z. B. Aktien, Genussscheine, Anleihen, atypisch stille Beteiligungen, Kommanditbeteiligungen. Durch den Verkauf an Anleger erzielt das Unternehmen Erlöse, die je nach Art der Emission als Eigen- oder Fremdkapital zufließen.
 
EmissionshausEine Finanzinstitution, meist eine Bank, die Emissionen organisiert und in der Regel ganz oder teilweise fest oder in Kommission übernimmt, um die Wertpapiere danach an Ihre Kunden weiter zu veräussern.
 
Emissionskurs

Kurs, zu dem die Wertpapiere bzw. Unternehensbeteiligungen ausgegeben werden. Üblich ist ein Festpreis. Darüber hinaus hat sich bei der Einführung börsennotierter Emissionen das Bookbuilding-Verfahren zur Festlegung des Emissionskurses etabliert.

 
EmittentUnternehmen, das Wertpapiere oder Unternehmensbeteiligungen öffentlich anbietet.
 
EndfälligEndfällige Anleihen werden am Ende der Laufzeit in einem Betrag zurückgezahlt. Es sind während der Darlehenslaufzeit also nur die Zinsen und keine Tilgungsraten zu zahlen.
 
Entry StandardTeilbereich des Open Market (Freiverkehr) mit zusätzlichen Transparenzanforderungen bietet kleinen und mittelgroßen Unternehmen einen alternativen Kapitalmarktzugang und richtet sich an qualifizierte Anleger.
 
Equity StoryÜbersetzung der Unternehmensstrategie in die Sprache der Investoren, Analysten und Medien, primär bzgl. Wachstumsperspektiven, Ertragsentwicklung und Wettbewerbsposition.
 


Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Y | Z